DE
Düngekalk Futterkalk und mehr

Unser aller täglich Brot: Kalk in der Landwirtschaft und der Hygienisierung

Eine effiziente Landwirtschaft und Viehzucht liegt nicht nur im wirtschaftlichen Interesse der Bauernverbände. Agrarische Produktivität hat eine globale Tragweite von gigantischem Ausmaß. In der Minute, die Sie diesen Text lesen, werden 150 Menschen mehr geboren als sterben. Morgen um die gleiche Zeit gibt es rund 220.000 Menschen mehr auf diesem Globus. Sie alle haben ein Recht darauf, sich ein Leben lang gesund ernähren zu können.

Unser Rohstein – Calciumcarbonat, CaCO3 – wird aus eigenen Lagerstätten im Teutoburger Wald gewonnen. Das biogene Sedimentgestein ist aus den Ablagerungen von Kleinstlebewesen entstanden, die vor Jahrmillionen den Meeresgrund bildeten. Mit der tektonischen Erdverschiebung ist dieses Material an die Erdoberfläche verschoben worden, wo es uns als Rohstoffquelle Zugriff bietet.

Kalk fördert u.a. entscheidend die Effizienz in der Land- und Teichwirtschaft, auf ökologischer Basis. Wir beliefern Raiffeisen-Genossenschaften mit Düngekalk, in Form von gebrannten, ungebrannten und gemischten Kalkqualitäten, trocken oder erdfeucht und mit variablem Magnesiumanteil, je nach Kundenwunsch.

Unser Vorkommen zeichnet sich durch hohe wirksame Anteile an CaCO3 aus, die als wichtiger Mineralstoff im Tierfutter unverzichtbar sind und für eine gesunde Ernährung sorgen.

Darüber hinaus sorgen unsere Carbocal®-Produkte bei der Herstellung hochwertiger Substrate, Torfe und Erden für einen optimalen ph-Wert, hohe Pufferkapazität und eine perfekte Mineralsubstanz für das Pflanzenwachstum.

Durch umfangreiche Versuche mit den jeweiligen Anwendern und bei verschiedenen Tierbeständen, haben wir Produkte entwickelt, die nachhaltig auf ihre biozide Funktion geprüft sind und uns in die Lage versetzen, entsprechende Produkte für die tägliche Hygiene bis zum Seuchenfall anbieten zu können.

Ungebrannter Kalk mit geringem Wirkstoffanteil an Calciumdihydroxid findet Anwendung bei der Verbesserung des Stallklimas und hilft z.B. die Zahl von Keimen im Stall zu reduzieren. Unser relativ weicher Cenoman-Kalk ist besonders hautverträglich und wirkt somit z.B. besonders entzündungshemmend an den Eutern von Milchvieh.

Weitere Produkte auch mit höherem, variablem Wirkstoffgehalt an Calciumdihydroxid finden Anwendung beim Aufbau von Strohmatratzen für die Tiergesundheit in Hoch- oder Tiefboxen, bei der Desinfektion von Laufflächen, beispielsweise in Hühnerställen oder auf Laufwegen vom Stall zum Freigelände. Die Klauenreinigung bei Huftieren ist ebenfalls ein wichtiger Anwendungsbereich unserer, natürlichen Biozid-Produkte.

Auch unser Branntkalk und Kalkhydrat haben, mit ihrer Wirkstoffkonzentration von ≥80 % Calciumoxid bzw. Calciumdihydroxid, nachweislich eine biozide Wirkung und werden deshalb vor allem für die Behandlung von Klärschlamm, Gülle und Festmist eingesetzt. Aber auch auf Hofflächen oder im Seuchenfall können diese Produkte zur Desinfektion angewendet werden. Zur Desinfektion von Stallwänden empfehlen wir die Verwendung von Kalkmilch, einer Suspension, hergestellt durch das Ablöschen von Branntkalk mit Wasser.

Sie erhalten unsere Produkte zur Erhaltung der Tiergesundheit und für ein gutes Stallklima getrocknet oder angefeuchtet, in verschiedenen Wirkstoffkonzentrationen und in verschiedenen Körnungen.

Calcis Lienen GmbH & Co. KG
Holperdorper Straße 47, 49536 Lienen

Calcis Warstein GmbH & Co. KG
Rangetriftweg 108, 59581 Warstein

Calcis Lienen GmbH & Co. KG
Werk Wettringen, Bilker Str. 30, 48493 Wettringen


Fon: +49 5483 7392-0  Fax: +49 5483 7392-92  Kontakt: info@calcis.de  Bestellungen: disposition@calcis.de